Zweiter Wettkampftag in der Berliner Liga der Jungen

Am 5. Mai fand der zweite Wettkampftag in der Liga der Jungen statt. Wieder fanden sich Kinder und Jugendliche von verschiedenen Berliner Turnvereinen in der Gretel-Bergmann-Sporthalle in Berlin-Wilmersdorf ein. Der VfL war aus terminlichen Gründen nur mit der P5-Mannschaft von Sascha vertreten. Und leider auch nur in einer Minimalbesetzung. Normalerweise besteht eine Mannschaft aus sechs Turner, aber nur die besten vier an jedem Gerät kommen in die Wertung. Dadurch können Mannschaftsmitglieder Schwächen von anderen Turnern ausgleichen. Wir hatten diesen Luxus diesmal leider nicht, da wir nur mit vier Turnern an den Start gehen konnten. Jede Übung musste also sitzen.

Der Wettkampf begann für uns mit Reck, was einen soliden Einstieg bedeutete. Am Sprung lief es auch sehr gut für uns. Harvey, der mit Abstand jüngste Turner in der Wettkampfklasse P5, erturnte sogar die beste Wertung an dem Gerät in seiner Klasse. Dadurch waren wir nach zwei Geräten auf Platz 2 in der Gesamtwertung. Und dann kam das Pauschenpferd.

Noch immer kämpfen wir mit dem großen Altersunterschied innerhalb der Wettkampfklassen. Unsere ältesten Turner sind 9 Jahre alt, müssen sich aber gegen Jungen behaupten, die bis zu 14 Jahre alt sind! Am Reck und am Sprung haben wir dieses Kunststück geschafft, aber am Pauschenpferd reicht es leider noch nicht. An den Ringen konnten wir noch einmal passable Übungen zeigen. Unser Ben lies fast alle anderen Jungen im Wettkampf hinter sich. Auch wenn sie ihm einige Jahre voraus haben. Am Ende reichte es dann doch nur für Platz 4.

Wir lassen aber die Köpfe nicht hängen, sind stolz auf unsere Zwischenerfolge und am 27. Mai geht die Aufholjagd weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.