29. Turnfest in Treuenbrietzen

Es hat inzwischen lange Tradition, dass sich einmal im Jahr eine Delegation vom VfL auf den Weg ins märkische Umland macht. Der Anlass war wieder der jährliche Jahn-Kampf ausgerichtet vom MTV Treuenbrietzen. Benannt nach dem Turnvater, gehört dieser Wettkampf zu den Mehrkämpfen, bei denen sich die Aktiven in Disziplinen aus den Sportarten Turnen, Leichtathletik und Schwimmen messen müssen. In der Halle warteten die Geräte “Boden”, “Balken”, “Reck” und “Sprung”, danach wurde das Beste gegeben im Sprint, mit dem Schleuderball und beim Drei-Schluss-Sprung, bevor schliesslich der Wettkampf mit 100m Freistil im Wasser beendet wurde.
In diesem Jahr starteten für den VfL zwölf Sportlerinnen und Sportler, die frohen Mutes dem Wetter trotzten. 16ºC Aussentemperatur machten vor allem den Sprung ins kühle Nass zu einer Herausforderung und gelegentliche Regenschauer drückten etwas auf das Gemüt, aber nichtsdestotrotz schlugen sich alle VfLer tapfer durch den Wettkampf. Und das Ergebnis kann sich auch sehen lassen. Es wurden nicht nur acht Medaillen für den Verein erturnt, mit Jannis Walther stellte die VfL-Mannschaft auch den besten männlichen Teilnehmer aller Altersgruppen. Auch wenn die Leistung in der anschliessenden Bierstaffel dieses Mal eher mäßig ausfiel, kann doch auf einen sehr erfolgreichen Wettkampf zurück geblickt werden. Darüber hinaus wurde am Abend noch auf der Tanzfläche bewiesen, dass alle unsere Sportler nach oben noch Reserven haben, was sie auch im nächsten Jahr, dann zur 30. Auflage des Treuenbrietzener Turnfestes, wieder unter Beweis stellen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.